Calendar E Mail

 

 

Yachtcharter Ostsee First447 b

Beneteau First 44.7 R.E.D.

Wie vielleicht der eine oder andere von Ihnen schon auf unserer Webseite gesehen hat, haben wir seit diesem Herbst eine neue Charteryacht unsere First 44.7 R.E.D. ?!

Aber wie ist es genau zu diesem Schiff gekommen? Im Sommer sind wir auf die Suche nach einer neuen Charteryacht für Ausbildungstörns und Events gegangen. Wir wollten gerne ein schnelles, sportlich Schiff, dass aber auch möglichst viel Stauraum und Komfort bietet. Diese Kriterien stellten uns vor eine kleine Herausforderung. Nach längerem Suchen und zahlreichen Ideen sind wir auf die First 44.7 gestoßen. Erstmals haben wir das Schiff im August angeschaut und schnell war uns klar - das ist genau unser Schiff. Als ehemalige Regattayacht erfüllt sie alle unsere Kriterien. Das Schiff wurde vom ehemaligen Eigner performance-orientiert Umgebaut. Die Vorschiffkabine wurde komplett herausgenommen und durch Rohrkojen ersetzt. Jetzt fragt man sich näturlich - ist denn sowas bequem? Diese Frage können wir mit einem ganz klaren JA! beantworten. Im Bereich Polster und Kojen arbeiten wir mit dem Polster&-Matratzenspezalist von Laroma zusammen. Laroma baut spiezell auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Matratze für jede Koje. Dazu in den nächsten Beiträgen mehr.

Yachtcharter Ostsee First447

Nachdem unser Bootsbauer und unser Motorenspezialist die Yacht auf den Prüfstand gestellt hatten, konnte es endlich losgehen und somit war Ende September alles unter Dach und Fach. Am 03.Oktober übernahmen wir unsere First 44.7 in Bremerhaven. Wir hatten für den gesamten Törn drei Tage eingeplant. Was für uns Ostsee-Segeler sehr ungewohnt war, dass wir uns nach den Gezeiten richten mussten. In dem Fall hieß das für uns - wir mussten um drei Uhr Nachts aufstehen und auf ging es. Mit knapp 12 Knoten fuhren wir am Containerterminal vorbei bis raus auf die Nordsee und von dort wieder mit der Flut rein in die Elbe Richtung Brunsbüttel. Vor der Schleuse in Brunsbüttel mussten wir nur ein paar Minuten warten und durften dann die Schleuse passieren. Danach haben wir direkt in der Schleuse fest gemacht - wir waren alle fix und fertig von dem Tag. Am nächsten ging es weiter durch den Nord-Ostsee-Kanal. Das Wetter spielte mit und wir konnten uns die schöne Landschaft anschauen und die Durchfahrt genießen. Gegen Nachtmittag sind wir in Kiel angekommen und auch dort klappte alles reibungslos in der Schleuse wobei es sehr beeindruckend war, da wir das einizige Schiff in der großen Schleusenkammer waren. Bei der letzten Etappe von Laboe zu REAL Sailing in den Yachthafen Burgtiefe hatten wir wieder gewohntes Wasser unter dem Kiel. Das Wetter spielte mit und wir konnten mit einem schönen Halbwind-Kurs nach Fehmarn segeln. Und unsere neue Charteryacht in ihrer neuen Heimat - dem Yachthafen Burgtiefe - überführen.

Jetzt stehen im Winter noch einige Umbau arbeiten und Erneuerungen an. An diesen Fortschritten möchten wir Sie in den nächsten Wochen und Monaten dran teilhaben lassen.

 

Ihr Team von REAL Sailing