Calendar E Mail {module Sprachauswahl}

 

 

Yachtcharter Ostsee Regattasegeln

Segeln für jederfrau – der Helga Cup geht in die zweite Runde

Von Donnerstag bis zum  Sonntag ging es auf der Alster wieder hoch her.

96 Damenteams lieferten sich spannende Kurzwettfahrten auf sportlichen Gennakerbooten vom Typ J/70.

Der Helga Cup feierte 2018 seine Premiere und etablierte sich aus dem Stand als größte Frauenregatta weltweit. Entsprechend begehrt waren die Startplätze für dieses Jahr, die per Losverfahren vergeben wurden.

Dabei will der Cup mehr als nur eine Regatta sein: Bundesweite Trainingsangebote und Workshops begleiten die Frauenteams das ganze Jahr über und laden auch Ungeübte zum Mitmachen ein.

Denn darum geht den Initiatoren eigentlich:

Mehr Frauen für das Regattasegeln zu gewinnen.

Seinen Erfolg verdankt der Helga Cup neben dem einzigartigen Konzept und dem medienfreundlichen Innenstadtrevier auf der Hamburger Alster auch den vom Veranstalter gestellten sportlichen Booten vom Typ J/70. Sie sind allesamt identisch und werden für maximale Chancengleichheit außerdem regelmäßig zwischen den Teams getauscht.

Am besten damit umgehen konnten die Lokalmatadoren vom ausrichtenden Norddeutschen Regattaverein um Steuerfrau Nicola Parlow. Sie gewannen vor dem Team des Hamburger Segelclubs mit Silke Basedow und Mara Bezels Team aus der Schweiz.